Zertifizierte:r Datenschutzbeauftragte:r zur kompetenten Umsetzung im Unternehmen

Zertifizierte:r Datenschutzbeauftragte:r zur kompetenten Umsetzung im Unternehmen

Datenschutz basiert auf dem Datenschutzrecht, das in Deutschland durch das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und europaweit durch die Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) geregelt ist. Die Einhaltung und Umsetzung des Datenschutzes ist ein wesentlicher Aspekt der Rechtssicherheit in Unternehmen. Dazu gehört in vielen Fällen auch die Bestellung eines:einer Datenschutzbeauftragten, wenn etwa personenbezogene Daten automatisiert verarbeitet werden oder eine Datenschutz-Folgenabschätzung durchzuführen ist. Datenschutzbeauftragte analysieren die betrieblichen Vorgänge auch im Hinblick auf die Einhaltung der geltenden Gesetze. Sie legen geeignete Maßnahmen fest und organisieren und dokumentieren den betrieblichen Datenschutz. In dieser Qualifizierung lernen Sie die wichtigsten rechtlichen Grundlagen und ihre Umsetzung im beruflichen Alltag kennen. Ebenso erlangen Sie Kenntnisse über persönliche Rechte und Pflichten. Weiter bereiten Sie sich gezielt auf die Funktion als Datenschutzbeauftragte:r vor und erwerben das nötige Know-how für die Aufgaben auf dieser wichtigen Position. Die Einführung neuer, für den Datenschutz wichtiger Regelungen ist meist in Form von Projekten umzusetzen. Insofern erfahren Sie auch die Grundlagen des Projektmanagements. Wesentlicher Bestandteil dieser Qualifikation sind dazu Mitarbeiterführung, Kommunikationskompetenz, Motivation und Produktivität, Qualität und Effizienz. Mit diesen Schlüsselqualifikationen stärken Sie Ihre Position und auch die Akzeptanz des Datenschutzes im gesamten Unternehmen.
Definition und gesetzliche Grundlagen des Datenschutzes
Grundprinzipien und betriebliche Umsetzung des Datenschutzes
Aufgaben des betrieblichen Datenschutzbeauftragten
Technisch-organisatorischer Datenschutz
Entwicklungen und Risiken im Datenschutz
EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)
Personenbezogene Daten EU-DSGVO und BDSG
Risikobewertung, Schutzstufenkonzept
Pers. und technische Datensicherheit; Malware: Arten, Schutz
Netzwerke, Absicherung und Zugangskontrolle
Grundsätze und Aufgaben erfolgreicher Führung
Anspruchsvoll Gesprächssituationen im Alltag bewältigen
Menschlicher Umgang in einer digitalen Welt
Optimal kommunizieren, Selbst- und Fremdbetrachtung
Transaktions-Analyse; Seins- und -Tuns-Orientiertheit
Konstruktives Feedback geben und nehmen
Projektorganisation, Methoden des Projektmanagements
Projektsteuerung/Projektcontrolling, Aufgabenverteilung
Digital Leadership, Organisation 4.0, Personalmanagement
Rollen im Prozessmanagement, Identifikation und Modellierung
Methoden des Prozessmanagements 4.0 und Reporting
Grundlagen Qualitätsmanagement, -politik und Qualitätsziele
Prozesse analysieren, optimieren, steuern und kontrollieren
Angesprochen sind aufstrebende EDV-Verantwortliche, Fach- und Führungskräfte sowie auch administrative Kräfte, die ihre Kompetenzen erweitern möchten.
Neben fundierten Deutschkenntnissen (C1) werden eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie gute PC- und Office-Kenntnisse vorausgesetzt. Berufserfahrung und erste Erfahrungen in Führungsaufgaben sind von Vorteil. Allen Interessierten stehen wir in einem persönlichen Gespräch zur Abklärung ihrer individuellen Teilnahmevoraussetzungen zur Verfügung.
Durch die zusätzliche Qualifizierung als Datenschutzbeauftragte:r und Projektmanager:in können Sie Ihr potenzielles Einsatzfeld erweitern. Das entsprechende Know-how verschafft Mitarbeitern und Führungskräften in allen Branchen zahlreiche Gelegenheiten, um bei den wichtigen Aufgaben in diesem Bereich zu punkten und zu überzeugen.
Trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung
Dauer:
14 Wochen in Vollzeit (630 h)

Teilnehmerzahl:

25

Starttermine:

13.03.2023, 08.05.2023, 03.07.2023, 28.08.2023, 21.11.2022, 16.01.2023, 23.10.2023, 18.12.2023,
Sie befinden sich hier: