Qualitätsmanagementbeauftragte/-r (QMB) mit Zusatz Beschwerdemanagement

Qualitätsmanagementbeauftragte/-r (QMB) mit Zusatz Beschwerdemanagement

Das Qualitätsmanagement übernimmt in Unternehmen eine wichtige Funktion: Es managt im wahrsten Wortsinne die Qualität – die der Prozesse, der Leistungen und der Produkte. Damit verhilft sie dem Unternehmen zu einem besseren Image, mehr Markanteilen und damit zu mehr Umsatz. Dieses Modul mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation beginnt mit den Grundlagen eines Qualitätsmanagementsystems. Schritt für Schritt setzen Sie sich mit dem Qualitätswesen auseinander. Sie lernen, ein Qualitätsmanagementsystem in einer Organisation einzuführen, umzusetzen und weiterzuführen. Darüber hinaus beschäftigen Sie sich mit den Anforderungen der Norm DIN EN ISO 9001:2015 und wissen, mit welchen Maßnahmen diese erfüllt werden können. Die Qualifizierung vermittelt Ihnen außerdem, wie Sie ein Beschwerdemanagementsystem aufbauen und pflegen.
Qualitätsmanagement-Grundlagen – Qualitätsfachkraft mit TÜV-Zertifikat


Grundlagen Qualitätsmanagement
Forderungen der DIN EN ISO 9000 ff. und deren Umsetzung
Grundlagen Prozesse
Einführung in Aufbau und Dokumentation von QM-Systemen
Durchführung und Dokumentation von Qualitätsprüfungen
Ausgewählte Qualitätsmethoden
Qualitätsmanagementbeauftragter Teil 1 – Qualitätsmanagement in der betrieblichen Anwendung


Grundlagen und Grundsätze des Qualitätsmanagements
PDCA-Zyklus nach Deming
Prozesse, ihre Identifikation und Steuerung
Umsetzung DIN EN ISO 9001:2015
Qualitätsziele und Planung
Umgang mit Chancen und Risiken
Management von Ressourcen
Dokumentation des QM-Systems
Qualitätsmanagementbeauftragter Teil 2 – Qualitätsmanagement in kleinen und mittelständischen Unternehmen mit TÜV-Zertifikat


Umsetzung DIN EN ISO 9001:2015
Planung und Unterstützung   
Entwicklung und Steuerung von Produkten/Dienstleistungen
Überwachung und Messung
Qualitätswerkzeuge
Bewertung der Leistungen
Internes Audit
Zertifizierungsverfahren
TQM – ein Kurzüberblick
Beschwerdemanagement


Grundlagen; Planung eines Beschwerdemanagementsystems
Beschwerdeannahme und -bearbeitung, Beschwerdereaktion
Kommunikation mit dem Kunden
Auswertung und Controlling
Das Modul richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus Organisationen aller Branchen, die aktiv das Qualitätsmanagementsystem einführen, steuern und weiterentwickeln wollen. Angesprochen sind auch Mitarbeiter, die für die Bearbeitung von Beschwerden und Reklamationen zuständig sind.
Teilnehmer sollten mindestens einen Realschulabschluss und einen Facharbeiterabschluss haben. Sie müssen in der Lage sein, selbständig zu arbeiten.  Sicheres Deutsch in Wort und Schrift wird vorausgesetzt. Allen Interessierten stehen wir in einem persönlichen Gespräch zur Abklärung ihrer individuellen Teilnahmevoraussetzungen zur Verfügung.
Das Qualitätswesen nimmt einen immer größeren Platz im Management von Organisationen ein. Viele Unternehmen haben ein Qualitätsmanagementsystem fest installiert, um den Kundenanforderungen gerecht zu werden. Mit einer Weiterbildung im Qualitätswesen können Sie sich für neue Beschäftigungsmöglichkeiten qualifizieren – bis hin zu einem Einsatz als Qualitätsmanagementbeauftragter inklusive Zuständigkeiten für das Beschwerdemanagement. Damit verfügen Sie über eine für Arbeitgeber äußerst attraktive Kompetenz, die zahlreiche Perspektiven eröffnen kann.
TÜV Zertifizierung (nach bestandener Prüfung) & trägerinterne Teilnahmebescheinigung
Dauer:
8 Wochen in Vollzeit (360 h)

Teilnehmerzahl:

25

Starttermine:

27.12.2022, 20.02.2023, 17.04.2023, 12.06.2023, 07.08.2023, 02.10.2023, 27.11.2023,
Sie befinden sich hier: