Kultursensible Pflege und interkulturelle Kommunikation

Kultursensible Pflege und interkulturelle Kommunikation

Im Gesundheitssystem nimmt der tägliche Umgang mit älteren und gebrechlichen sowie kranken Menschen aus anderen Ländern ständig zu. Aufgrund der unterschiedlichen Erziehung und der Lebensführung sind Konflikte nicht ausgeschlossen.
Sie erhalten in diesem Kurs einen Einblick in andere Kulturen und deren Unterschiedlichkeit zu unserer Kultur. Ihnen werden Möglichkeiten aufgezeigt, um ein vernünftiges, gesundes Miteinander zu erreichen. Sie lernen, warum ein bestimmtes Verhalten beiderseits zu Unmut führen kann und haben somit die Möglichkeit, hier aufklärend einzuwirken.
  • Begrifflichkeiten
  • Kulturen (Tradition, Werte, Normen und Standards)
  • Religionen
  • Migranten
  • Erwartungen und Erfahrungen im Umgang mit dem deutschen Gesundheitssystem
  • Kommunikation in Gesundheitsberufen
  • ältere Menschen (Pflegealltag)

 

Dieser Kurs richtet sich an alle Personen aus dem Gesundheitswesen, die mit alten bzw. kranken Menschen unterschiedlicher Herkunft und somit Kultur und Glaubensrichtung in Kontakt kommen.
Dieses Modul lässt sich auch gut mit anderen Kursen aus dem Bereich Medizin/Pflege/Soziales kombinieren.

Vorausgesetzt wird Interesse an medizinischen oder sozialen Themen, zudem sind Computer-Kenntnisse und Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1-B2 unbedingt sicherzustellen.

Vor dem Hintergrund der Globalisierungsdynamik ist ein guter fachlicher und sozialer Umgang mit Menschen unterschiedlicher Herkunft und somit der verschiedenen Kulturen und  Glaubensrichtungen im Bereich des Gesundheitswesens unerlässlich.
Trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung
Dauer:
2 Wochen in Vollzeit (90 h)

Teilnehmerzahl:

25

Starttermine:

30.05.2023, 24.07.2023, 18.09.2023, 15.01.2024, 06.02.2023, 03.04.2023, 13.11.2023,
Sie befinden sich hier: