Fachkunde für Datenschutzbeauftragte

Fachkunde für Datenschutzbeauftragte

Nach § 38 BDSG muss ein/e Datenschutzbeauftragte/r bestellt werden, wenn in einem Unternehmen mindestens zehn Personen mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind oder wenn eine Datenschutz-Folgenabschätzung durchzuführen ist. Ebenso tätig werden Datenschutzbeauftragte,  wenn personenbezogene Daten zum Zwecke der – auch anonymisierten – übermittlung oder für Zwecke der Markt- oder Meinungsforschung automatisiert verarbeitet werden.

Datenschutzbeauftragte analysieren die betrieblichen Vorgänge im Hinblick darauf, dass die geltenden Gesetze eingehalten werden. Sie legen geeignete Maßnahmen fest und organisieren und dokumentieren den betrieblichen Datenschutz.

EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)

Personenbezogene Daten EU-DSGVO und  BDSG

Der Datenschutzbeauftragte (DSB)

  • Technische und organisatorische Maßnahmen
  • Folgeabschätzung, Risikobewertung, Schutzstufenkonzept
  • Betriebliche Regelungen für den Datenschutz

Auftragsverarbeitung

  • Personenbezogene Daten international
  • Datenschutz im Personalwesen – Bewerbungsverfahren
  • Vertragliche Regelungen mit Dienstleistern

Schulungen und Unterweisungen im Datenschutz

  • Datenschutzkonzept und Datenschutzhandbuch
  • Mindestregelungen im betrieblichen Datenschutz
  • Sanktionen

 

Die Weiterbildung ist in der Regel eine Zusatzqualifikation und richtet sich an Fachkräfte aus Organisationen, Management und anderen Mitarbeitern und spricht damit eine große potenzielle Zielgruppe an.

 

Vorausgesetzt werden PC- und Office-Grundkenntnisse, Deutsch auf dem Niveau B2, eine abgeschlossene Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung sowie aktuelle, gute und allgemeine Grundkenntnisse im Datenschutz.

Betriebliche Datenschutzbeauftragte erfüllen diese Aufgabe meistens zusätzlich zu Ihrer eigentlichen Tätigkeit. Dabei handelt es sich um eine aktuell gefragte Qualifikation in allen Branchen und Regionen, die für viele Bewerber die Einstellungschancen verbessert.
Trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung
Dauer:
1 Woche in Vollzeit (45 h)

Teilnehmerzahl:

25

Starttermine:

23.01.2023, 20.03.2023, 15.05.2023, 10.07.2023, 04.09.2023, 30.10.2023,
Sie befinden sich hier: