Brennstoffzelle

Brennstoffzelle

Die Technologie der Brennstoffzellen ist eine zukunftsweisende Energietechnik. Die gegenwärtige Energieversorgung steht vor einem gewaltigen Umbruch. Welchen Anteil dabei der Brennstoffzelle zufällt, wird die Zukunft zeigen. Um dies beurteilen zu können, muss die Funktionsweise und die unterschiedlichen Typen von Brennstoffzellen verstanden sein, womit erst dann eine realistische Einschätzung der Einsatzmöglichkeiten möglich wird und man sich der resultierenden Vor- und Nachteile bewusst wird. Die Brennstoffzellentechnologie hat ein sehr positives Image in der Bevölkerung. Dies ist sicherlich auch mit ein Grund, wieso bereitwillig Anstrengungen auch erheblicher finanzieller Natur unternommen werden, um den Einsatz der Brennstoffzellentechnik weiter voran zu treiben. Dafür wird gut ausgebildetes Personal gebraucht.

Funktionsweise von Brennstoffzellen
Typen von Brennstoffzellen
Betriebsweisen
Rechtliche Grundlagen
Förderung
Einsatz in Gebäuden
Wirtschaftlichkeit
Verfügbare Systeme
Ausblick auf Einsatzgebiete von Brennstoffzellen
Die Weiterbildung richtet sich an Interessenten aus dem Bereich der Anlagentechnik der Kraft- und Wärmeversorgung in der Wohnungswirtschaft und in Industriegebäuden. Weiterhin angesprochen sind Mitarbeiter aus Unternehmen, die in der Errichtung oder der Unterhaltung und dem Betrieb von solchen Anlagen tätig sind, z. B. in der Gebäudetechnik, Fahrzeugtechnik oder dezentralen Energieversorgung.

Eine Ausbildung oder ein Studium im kaufmännischen oder technischen Bereich werden vorausgesetzt.  Ausreichende PC-Kenntnisse sollten vorhanden sein.


Allen Interesierten stehen wir in einem persönlichen Gespräch zur Abklärung Ihrer individuellen Teilnahmevorausetzungen zur Verfügung.

Mit einer Brennstoffzelle (galvanisches Element) kann man aus Wasserstoff Strom und Wärme erzeugen. Wird über Wasserstoff als Kraftstoff der Zukunft gesprochen, dann gehört  die Brennstoffzellentechnologie dazu.
Trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung
Dauer:
1 Woche in Vollzeit (45 h)

Teilnehmerzahl:

25

Starttermine:

Sie befinden sich hier: