Wasserkraftanlagen

Wasserkraftanlagen

Wasserkraftanlagen wandeln die mechanische Energie des Wassers, aufgrund von Höhenunterschieden, in elektrischen Strom um. Die potentielle Energie des Wassers wird dabei auf eine Turbine oder ein Wasserrad übertragen. Während in Deutschland der Wasserkraft noch eine eher geringe Bedeutung zukommt, wird weltweit mittels Wasserkraft fast genauso viel elektrischer Strom erzeugt, wie mit Kernkraftwerken.

Funktion und Typen von Wasserkraftanlagen
Ökonomische Bedeutung
Ökologische Auswirkung
Grundlagen der Wasserkraftnutzung
Bauarten von Wasserkraftanlagen
Planung und Projektierung
Wasserkraft und Umwelt
Ausführungsbeispiele
Die Weiterbildung richtet sich an Interessenten mit einer naturwissenschaftlichen oder technischen Ausbildung, einer Meisterausbildung oder einem naturwissenschaftlichen oder technischen Studium.

Eine Ausbildung oder ein Studium im kaufmännischen oder technischen Bereich werden vorausgesetzt.  Ausreichende PC-Kenntnisse sollten vorhanden sein.


Allen Interesierten stehen wir in einem persönlichen Gespräch zur Abklärung Ihrer individuellen Teilnahmevorausetzungen zur Verfügung.


 

Die Teilnehmer/-innen erwerben Kenntnisse über die Nutzung von Wasserkraft, verschiedene Bauarten sowie die Planung von Wasserkraftanlagen.
Trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung
Dauer:
1 Woche in Vollzeit (45 h)

Teilnehmerzahl:

25

Starttermine:

Sie befinden sich hier: