Suche
Close this search box.

Umweltrecht Basics

Umweltrecht Basics

Das deutsche Umweltrecht ist detailliert und vielschichtig. Es umfasst alle Normen, die dem Umweltschutz dienen. Der Kernbereich des Umweltrechts besteht aus anlagen-, umweltmedien- und stoffbezogenen Schutzgesetzen (Immissionsschutzrecht, Wasserrecht, Bodenschutzrecht, Abfallrecht, Chemikalienrecht).

Das Umweltrecht als eigenständige juristische Kategorie bringt viele berufliche Vorteile mit sich. Aufgrund der zugenommenen Relevanz in der öffentlichen Wahrnehmung und der rechtlichen Regelungszunahme sind umweltrechtskundige Mitarbeiter im öffentlichen und auch privaten Sektor sehr gefragt. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen sind vielfach kaum noch in Lage, alle Vorschriften zu kennen und sie bei ihrem unternehmerischen Handeln ständig präsent zu haben. Mitarbeiter mit Kenntnissen im Umweltrecht sind daher gefragt, auch weil durch sie auf teuren juristischen Beistand verzichtet werden kann.

Kursinhalte

  • Grundzüge des Umweltverwaltungs- und Verfassungsrechts
  • Systematik des Umweltrechts (Hierarchie der Normen, Prüfschema etc.)
  • Prinzipien und Instrumente des Umweltrechts
  • Europäisches Umweltrecht
  • Immissionsschutzrecht (Schwerpunkt: Recht der genehmigungsbedürftigen Anlagen)
  • Energieumweltrecht
  • Wasserrecht
  • Abfallrecht
  • Chemikalienrecht/Stoffrecht
  • Bodenschutzrecht
  • Naturschutzrecht
  • Einhaltung umweltrechtlicher Anforderungen im Unternehmen (Compliance)
  • Einordnung des Umweltrechts ins Verwaltungsrecht

Zielgruppe

Die Weiterbildung richtet sich vornehmlich an Personen, die umweltrechtliche Aufgaben in staatlichen Behörden, privaten Unternehmen oder NGOs wahrnehmen werden.

Anforderungen

Vorausgesetzt wird eine Ausbildung oder ein Studium im kaufmännischen oder technischen Bereich.

Perspektiven

Grundkenntnisse im Bereich Umweltrecht sind heute an fast jedem produktionsbezogenen und behördlichen Arbeitsplatz Standard. Wer nicht über diese Kenntnisse verfügt, setzt sich großen Schwierigkeiten aus, die beruflichen Aufgaben nicht sorgfältig umsetzen zu können. Außerdem werden ohne entsprechendes Wissen hohe Haftungsrisiken und Wettbewerbsnachteile in Kauf genommen und Chancen zur effizienteren Betriebsführung vergeben.

Abschluss

Trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung
Dauer:
2 Wochen in Vollzeit (90 h)

Teilnehmerzahl:

25

Starttermine:

Start: 21.10.2024, Start: 29.07.2024,

Zu 100% kostenlos mit einem Bildungsgutschein von Jobcenter oder Agentur für Arbeit

Weiterbildungen zu 100% im Home-Office möglich, Umschulungen bis zu 49%.

Eine individuelle Beratung und die persönliche Betreuung wird bei uns groß geschrieben.

Wir helfen bei der Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen und bei der Suche nach dem passenden Betrieb​