Suche
Close this search box.

Vorbereitungskurs für den Quereinstieg als Lehrer:in inkl. pädagogische Zusatzqualifikation Lernstörungen

Vorbereitungskurs für den Quereinstieg als Lehrer:in inkl. pädagogische Zusatzqualifikation Lernstörungen

In Deutschland herrscht Lehrkräftemangel. Daher werden vermehrt Quereinsteiger, die kein Lehramtsstudium absolviert haben, an Schulen eingestellt. Ziel dieser Weiterbildung ist es, Ihnen alle Schritte für Ihren persönlichen Quereinstieg in den Schulbetrieb zu vermitteln. Sie erkennen, welche Schulform für Sie die richtige ist und erwerben fundiertes Handwerkszeug, um Ihren Unterricht methodisch und didaktisch sicher zu planen und durchzuführen. Sie können gezielt eine gute Beziehung zu Ihren Schülern aufbauen, aber lernen auch, mit dem besonderen Hintergrund als Quereinsteiger ein gutes Verhältnis zu Ihren Kollegen zu pflegen. Ebenso werden Sie bestens auf alle Aspekte der Elternarbeit vorbereitet und werden auch in problematischen Situationen handlungsfähig sein.

Mit diesem Kurs werden Sie den vielfältigen Aufgaben in Schulen gerecht und speziell zum Thema Lernstörungen ausgebildet. Sie erwerben ein fundiertes Handwerkszeug in der Theorie und für die Praxis und erhalten sich Ihre Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Dabei vergessen Sie nicht, sich selbst im Blick zu behalten.

Kursinhalte

Vorbereitungskurs für den Quereinstieg als Lehrer:in

  • Merkmale: Was ist guter Unterricht?
  • Methodik/Didaktik: Technik der Unterrichtsplanung
  • Aufbau einer Unterrichtsstunde
  • Binnendifferenzierung: Fördern und Begleiten
  • Umgang mit Unterrichtsstörungen
  • Umgang mit Schülern, Eltern, Kollegen: Fallbeispiele / Übungen
  • Inklusive Herausforderungen: sonderpädagogische Schwerpunkte
  • Soziales Lernen und Persönlichkeitsentwicklung
  • Leistungsbewertung

Pädagogische Zusatzqualifikation: Lernstörungen

  • Die verschiedenen Lernstörungen: Rechenschwäche, Lese- Rechtschreibschwäche, allgemeine Lernschwäche, Lernbehinderungen, Entwicklungsverzögerungen
  • Interventionen: Inhalte, Ziele, Vorgehensweisen
  • Interventionsverfahren: Methoden und Mittel der Interventionen
  • Praxistipps, verbunden mit theoretischen Grundlagen und Fallbeispielen

Zielgruppe

Diese Weiterbildung richtet sich an alle, die ohne Lehramtsstudium als Lehrkraft arbeiten möchten und ein Diplom oder einen gleichwertigen Hochschulabschluss nach abgeschlossenem Studium haben. Dieser muss sich einer beruflichen Fachrichtung und einem Unterrichtsfach zuordnen lassen.

Anforderungen

Vorausgesetzt werden ein Diplom oder ein gleichwertiger Hochschulabschluss nach abgeschlossenem Studium sowie das Interesse am Umgang mit jungen Menschen in sozialen, pädagogischen oder privaten Bereichen. Der Wunsch nach Spezialisierung im Bereich Lernstörungen ist wünschenswert.

Perspektiven

Aufgrund des stetig steigenden Bedarfs an Lehrkräften werden an Schulen vermehrt Bewerber ohne Lehramtsstudium und Staatsexamen eingestellt, vor allem in sogenannten Mangelfächern wie zum Beispiel den MINT-Fächern. Diese Weiterbildung gibt Ihnen einen Einblick in den Schulalltag als Quereinsteiger. Sie informiert über Besonderheiten und vermittelt pädagogische und didaktische Grundlagen für die alltägliche Arbeit mit Schülern, Eltern und Kollegen. Als Quereinsteiger im Lehrberuf treffen Sie auf eine hohe Nachfrage und haben damit sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Abschluss

Trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung
Dauer:
12 Wochen in Vollzeit (540 h)

Teilnehmerzahl:

25

Starttermine:

Start: 05.08.2024, Start: 30.09.2024, Start: 25.11.2024,

Zu 100% kostenlos mit einem Bildungsgutschein von Jobcenter oder Agentur für Arbeit

Weiterbildungen zu 100% im Home-Office möglich, Umschulungen bis zu 49%.

Eine individuelle Beratung und die persönliche Betreuung wird bei uns groß geschrieben.

Wir helfen bei der Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen und bei der Suche nach dem passenden Betrieb​