Suche
Close this search box.

Geprüfte:r Fachwirt:in für Einkauf (IHK)

Geprüfte:r Fachwirt:in für Einkauf (IHK)

Karriere dank Fachwirt: Um Führungsaufgaben zu übernehmen, reicht – je nach Branche und Arbeitgeber – eine klassische Ausbildung oftmals nicht aus. Was also tun, wenn ein Studium nicht in Frage kommt? Hier kommt die Aufstiegsfortbildung zum Fachwirt ins Spiel. Sie setzt auf bereits erworbene Praxiskenntnisse und ergänzt diese um theoretisches Fachwissen vor allem im Bereich der Betriebswirtschaftslehre. So sind die Absolventen optimal auf den nächsten Karriereschritt vorbereitet, zum Beispiel als Geprüfter Personaldienstleistungsfachwirt. Das macht ein/-e Geprüfte/r Fachwirtin für Einkauf: Geprüfte Fachwirte für Einkauf sind  für die Entwicklung und Umsetzung von Einkaufskonzepten verantwortlich. Dafür analysieren sie die Beschaffungs- und Absatzmärkte, ermitteln den aktuellen und zukünftigen Einkaufsbedarf und steuern die Einkaufsprozesse. Weiterhin übernehmen sie Aufgaben in der Einkaufsorganisation, im Einkaufsmarketing und im Lieferanten-, Risiko- und Einkaufscontrolling. Die Fortbildung zum Geprüften Fachwirt für Einkauf schließt mit einer anerkannten Prüfung vor einer Industrie- und Handelskammer (IHK) ab.

Kursinhalte

Interne und externe Einkaufsbedarfe ermitteln: Beschaffungs- und Absatzmärkte beobachten, analysieren und Entwicklungen prognostizieren, Bedarfe an Gütern und Dienstleistungen ermitteln Einkaufsstrategien entwickeln und umsetzen: Einkaufsstrategien aus den Vorgaben der Unternehmenspolitik sowie externen Einflussgrößen ableiten, Einkaufsmarketing durch Einsatz von güter-, markt-, unternehmens- und kommunikationsbezogenen Instrumenten gestalten, Einkaufsprozesse und -organisation optimieren und dokumentieren Lieferanten-, Risiko- und Qualitätsmanagement gestalten: Lieferantenbeziehungen entwickeln und pflegen, Strategien für das Risikomanagement entwickeln und umsetzen, Bei der Gestaltung und Umsetzung des Qualitätsmanagements mitwirken Einkaufsprozesse vorbereiten und realisieren: Nationale und internationale Ausschreibungen und Anfragen gestalten und unter Berücksichtigung der Verfahrens- und Vergabearten durchführen, Angebote prüfen und vergleichen, Einkaufs- und Vertragsverhandlungen durchführen und abschließen, Einkaufsabwicklung koordinieren Einkaufscontrolling durchführen: Beschaffungsrelevante Planungen durchführen, Ziele vereinbaren und die Zielerreichung überwachen, dokumentieren und berichten Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit: Situationsgerechtes Kommunizieren mit internen und externen Partnern sowie zielgerichtetes Einsetzen von Präsentationstechniken, Festlegen und Begründen von Kriterien für die Personalauswahl sowie Mitwirken bei der Personalrekrutierung Planen und Steuern des Personaleinsatzes, Anwenden von situationsgerechten Führungsmethoden, Planen und durchführen der Berufsausbildung, Fördern der beruflichen Entwicklung und Weiterbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Gestalten des Arbeits- und Gesundheitsschutzes Vorbereitung auf die externe Prüfung.

Zielgruppe

Angesprochen werden insbesondere Personen aus den Bereichen Einkauf /Beschaffungslogistik und/oder dem kaufmännischen oder verwaltenden Bereich mit einschlägiger Berufserfahrung, die auf der Suche nach weiteren Aufstiegsmöglichkeiten sind. Für die Teilnahme an der Aufstiegsfortbildung gelten die Prüfungsvoraussetzungen der IHK.

Anforderungen

Für die Teilnahme an der Weiterbildung gibt es keine zwingenden Voraussetzungen. Zu beachten ist allerdings die Prüfungsvoraussetzungen der IHK. Zur Prüfung ist zugelassen wer  eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweisen kann. Die berufliche Praxis muss in Tätigkeiten abgeleistet sein, die der beruflichen Fortbildung zum Geprüften Fachwirt für Einkauf dienlich sind. Sie muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den Bereichen Einkauf und Beschaffungslogistik aufweisen. Außerdem kann zur Prüfung zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft machen kann, dass Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben wurden, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen. Ausnahmeregelungen erfolgen in Abstimmung mit dem Jobcenter oder der Arbeitsagentur oder der optierenden Kommune.

Perspektiven

Eine Weiterbildung zum/zur Fachwirt /-in für Einkauf bereitet Sie optimal auf Führungs- und Steuerungsaufgaben vor. Durch den anerkannten Abschluss verbessern sich Aufstiegschancen und Gehaltsaussichten. Einsatzmöglichkeiten bieten sich im Bereich Einkauf/Beschaffungslogistik in nahezu allen Branchen und Wirtschaftszweigen, da die Ausbildung sehr breit gefächert ist. Die vermittelten fachlichen Kompetenzen befähigen Sie dazu, Entscheidungsprozesse im Rahmen betrieblicher Einkaufsstrukturen zu planen und zu steuern, die Einkaufsorganisation zu verbessern und Controlling-Aufgaben zu übernehmen. Des Weiteren führen Sie Mitarbeiter und fördern deren berufliche Entwicklung.

Abschluss

Kammerprüfung & trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung
Dauer:
22 Wochen in Vollzeit (990 h)

Teilnehmerzahl:

25

Starttermine:

Start: 14.05.2024, Ende: -‚

Zu 100% kostenlos mit einem Bildungsgutschein von Jobcenter oder Agentur für Arbeit

Online von zuhause und auch bei uns am Standort

Eine individuelle Beratung und die persönliche Betreuung wird bei uns groß geschrieben.

Wir helfen bei der Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen und bei der Suche nach dem passenden Betrieb​